Kontakt

 

KNECHT Engineering
Ahornweg 7
8442 Hettlingen

Tel. +41 (0)52 335 45 01
Mobile +41 (0)79 457 57 63

info(at)knecht-engineering.com

Auftrag an KNECHT Engineering

 _____________________________

 

 

Fernwärmezentrale Waldau St. Gallen

Thomas.K.Keller.Architekten. aus St. Gallen gewinnt Architekturwettbewerb unter Beizug von KNECHT Engineering für die Planung der Energietechnik (Kesselanlagen und Blockheizkraftwerk).

Referenzen: Interim Management Mandate

Spartenleitung (Profitcenter-Leitung mit Profit-Loss-Verantwortung)

Produzierendes Schweizer KMU, spezialisiert für Hochdruckkomponenten und Hochdrucksysteme, im Raum Zürich

Profitcenter-Leitung, Mitglied der Geschäftsleitung:

  • Turnaround der Division mit Standorten in Frankreich, Deutschland und der Schweiz.
  • Neuausrichtung der rund 30-jährigen Geschäftstätigkeit mit High-Quality-Produkten (Investitionsgüter)
  • ausgerichtet für diverse Branchen Oil&Gas, Food, Automotiv, Petrochemie, Kunststoff, industrielle Produktion etc.;
  • Globale Vermarktung der Produkte (Distributors / Agents).
  • Key-Account-Management von USA, Europa bis Asien
  • Divisionsleitung und Verantwortung über 2 Tochtergesellschaften  in Frankreich und in Deutschland
  • Mitglied der Geschäftsleitung.
  • Erfolg: stabile Rückführung in die Gewinnzone

Realisierung: 2012 - 2016

Beschilderung im Gotthardbasistunnel (LP-46)

Koordinator und Project Manager div. Leistungspakete zum Gotthardbasistunnel im Auftrag von Alpiq Burkhalter Bahntechnik, 8000 Zürich,

  • Leistungspaket-Verantwortlicher für die Beschilderung im Gotthardbasistunnel (LP-46); Bahnsignalisation, Fluchtwege, Verkehrsschilder, Gebäudebeschriftungen;
  • Koordination mehrer Leistungspakte zur Einhaltung der Terminvorgaben; Elektroinstallation und Ausrüstung für Eisenbahntunnel

Realisierung: 2010 - 2013

Eröffnung des Gotthardbasistunnes im Jahr 2016, AlpTransit Gotthard AG

Coaching für Firmenübernahme in der Gebäudetechnik

KNECHT Engineering begleitete als Coach die
Firmenübernahme einer KMU in der Gebäudetechnik und
unterstützte als Berater den Käufer in der Beurteilung der Unternehmung (Planungsbüro).

Realisierung: 2009

 

Umstrukturierung der Swissvoice AG

Im Rahmen der Neuausrichtung der Swissvoice AG hat die Firmenleitung entschieden, den Standort Bonneville in Frankreich zu schliessen und die Prozesse in die Organisation der Swissvoice AG zu überführen. Dies hatte zur Folge, dass die Abteilung IP-Technologie in die Umgebung von Genf verlagert werden musste. Für die kompetente Umsetzung dieses wichtigen Schrittes, hat die Swissvoice AG Stephan Knecht als Projektleiter IP-Transfer auf Zeit beauftragt (vermittelt durch Brainforce AG, Zürich).

Die IP-Technologie (Voice over Internet Protocol; VoIP) ist die Internet gestützte Technologie in Telefongeräten für Büro und Heim, mit welcher sich Swissvoice AG in Zukunft ihren Markanteil sichert. Der Projektleiter IP-Transfer musste das Verlagerungsprojekt selbständig planen und realisieren, sowie als kompetenter und akzeptierter Ansprechpartner für alle Beteiligten auftreten, um so, die erfolgreiche Angliederung der Entwicklungsabteilung für IP-Technologie am Stammhaus zu erreichen.

Die gesteigerte Attraktivität des Unternehmens Swissvoice AG führte Ende 2004 zum Verkauf an die im Elektronik-Markt etablierte Oristano Holding.

Bericht der Swissvoice AG über den Verkauf der restrukturierten Gesellschaft im Jahr 2004

Oristano Gruppe kauft Swissvoice

Realisation: 2004